A, (B), C = A | Das umschichten Prinzip

28,00

herausgegeben von Torsten Blume, Lukasz Lendzinski, Peter Weigand

|||

200 Seiten
24 x 30 cm
Gestaltung: Levin Stadler, Stuttgart
46 farbige, 99 schwarz-weiße Abbildungen
fadengebundene Fälzelbroschur
Deutsch/ English

|||

ISBN 978-3-944425-08-5

 

Seit 2008 nennen Peter Weigand und Lukasz Lendzinski ihr Stuttgarter Architekturstudio „umschichten“. Denn sie bauen prinzipiell „umschichtend“, entwickeln künstlerische und gestalterische Praktiken zur Untersuchung des Verhältnisses von städtischer Identität und den Interaktionsräumen verschiedener sozialer und kultureller Gruppen. Dazu dienen ihnen temporäre Architekturen und Installationen im öffentlichen Raum. Als übende und forschende Architekten entdecken und sammeln sie bislang nicht als Baustoffe angesehene Materialien und schichten diese zu eigenartigen Bauwerken auf und um. Und weil sie darauf achten, dass alles, was sie bauen, zurückgebaut und alles Material zurückgeführt und erneut genutzt werden kann, bevorzugen sie Verbindungen, die sich jederzeit auflösen lassen. So ergibt sich die einfache Formel A, (B), C = A, die den unendlichen Zyklus aus Anfangen, Basislager, Culmination und Aufräumen prägnant zusammenfasst.

Weigand und Lendzinski wollen, dass das Zeitweilige und Experimentelle ihrer Arbeiten möglichst anschaulich nachvollziehbar ist sowie viele Gespräche und Debatten inspiriert, z.B. über vorsichtiges, ressourcenschonendes, partnerschaftliches und übendes Bauen sowie neue räumliche Phänomenologien, die sich damit entwickeln lassen.

A, (B), C = A. Das umschichten Prinzip stellt Einblicke in ausgewählte umschichten-Projekte Texten und zeitgenössischen Reflektionen über das Bauen als Cunst, Räumen, Verwandeln, Fügen und schöne Arbeit gegenüber und verdichtet so die ephemeren Installationen des Büros zu übergeordneten Debatten.

Es gibt noch keine Bewertungen.

Be the first to review “A, (B), C = A | Das umschichten Prinzip”

Kategorien: ,
Updating ..
Dein Warenkorb ist gegenwärtig leer.